Logistik-News

Was gibt es neues in der Logistik- und Kurier-Branche? 

Hier finden Sie regelmäßig Berichte und Artikel, die über Logistik-Themen informieren
 

 

Logistik-News  04/15

Autor: WD
Link: Thematische Zusammenfassung 
 

04/2015 - FedEx plant Übernahme von TNT Express in 2016

Der US-amerikanische Logistik-Riese FedEx mit Firmensitz in Memphis, Tennessee, will 2016 den niederländischen Paketdienst TNT Express übernehmen und damit seine Präsenz auf dem europäischen Logistikmarkt sehr stark ausbauen. FedEx bietet den Aktionären von TNT Express einen Kaufpreis von 8 Euro je Aktie in bar an, womit TNT Express insgesamt mit 4,4 Milliarden Euro bewertet wird. TNT Express, das drittgrößte Logistikunternehmen in Europa, schreibt seit Jahren rote Zahlen, im letzten Jahr verzeichnete es ein Minus von 195 Millionen Euro – die Übernahme durch FedEx stellt demnach ein lukratives Geschäft dar.

Einen deutlich lukrativeres Angebot zur Übernahme von TNT Express lag bereits im Jahr 2012 durch UPS, der Nummer zwei in Europa und dem größten Konkurrenten von FedEx vor: UPS bot den Aktionären von TNT Express 9,50 Euro je Aktie. Dieses Vorhaben wurde jedoch 2013 von der EU-Kommission gestoppt, da ein Zusammenschluss der Unternehmen eine Gefahr für den europäischen Wettbewerb darstelle und dadurch nur noch zwei oder drei große Logistikunternehmen den europäischen Markt beherrschen würden. Einer Zustimmung der Behörden für die Übernahme durch FedEx, die in der ersten Hälfte von 2016 abgeschlossen sein soll, sehen beide Unternehmen zuversichtlich entgegen. FedEx nimmt derzeit, im Gegensatz zu UPS, keinen wesentlichen Marktanteil in Europa ein. Beide Unternehmen würden sich, laut deren Aussage, gut ergänzen: TNT Express plant, sein Airline-Geschäft abzustoßen, in neue Computersysteme zu investieren und von der weltweiten Präsenz von FedEx zu profitieren, wohingegen FedEx seine Vorteile im starken, europaweiten Straßentransport von TNT Express sieht. Durch die Fusion würde FedEx den Wettbewerb in Europa stärken und könnte mit UPS gleichziehen. Eine Zustimmung durch die niederländische Post (PostNL), welche mit 14,7 Prozent an TNT Express beteiligt ist, erfolgte bereits – die letzte Entscheidung liegt nun bei den europäischen Kartellbehörden.

Die Folgen dieses Vorhabens würden auch die übrigen Logistikunternehmen in Europa spüren: der europäische Marktführer DHL Express, eine Tochter der Deutschen Post, wird dadurch voraussichtlich jedoch nicht so sehr beeinträchtigt werden wie UPS und sieht einer möglichen Übernahme gelassen entgegen. Auch kleinere Kurier- und Paketdienstleister bekommen durch den Zusammenschluss mehr Konkurrenz, jedoch bleibt abzuwarten, in welchem Ausmaß und wie stark sich diese in Zukunft auswirken wird.

 


 

Schauen Sie regelmäßig bei uns vorbei - wir informieren Sie mit den aktuellsten Themen der Logistik-Branche und suchen mit Ihnen den Diskurs!